Navigation:

Werbung:



Wegwerf-E-Mail-Adressen und Alias-Adressen


Ist zur Anmeldung bei einem Dienst die Angabe einer E-Mail-Adresse erforderlich, kann eine Wegwerf-E-Mail mit einem internen Zähler und einer zeitlich beschränkten Gültigkeit oder auch eine Alias-Adresse verwendet werden, um die eigene Haupt-E-Mail-Adresse zu verbergen.

Auf einem E-Mail-Konto kann sich der Besitzer meist mehrere E-Mail-Adressen ("Alias-Adressen") einrichten. Die E-Mails an all diese zusätzlichen E-Mail-Adressen werden in dasselbe E-Mail-Postfach zugestellt wie E-Mails an die erste E-Mail-Adresse (Hauptadresse) des E-Mail-Kontos. Auf diese Weise kann man mit verschiedenen Adressaten unter unterschiedlichem Absendernamen kommunizieren, die eingehenden E-Mails aber alle im selben E-Mail-Postfach zusammen abrufen. Die Alias-Adresse kann gelöscht werden, wenn über sie zunehmend Spam-E-Mail ins Postfach gelangt.

Wegwerf-E-Mail-Adressen sind E-Mail-Adressen, die nur zeitlich begrenzt gültig sind. Diese Adressen werden vorrangig genutzt, um Spam zu vermeiden. Eingesetzt werden sie unter anderem in Foren, Chats und anderen Seiten, bei denen bei einer Registrierung eine E-Mail-Adresse verlangt wird. Der Abruf geschieht meist über einen Browser direkt auf der Website des Anbieters (Webmail), es gibt jedoch auch Dienste, die die E-Mails an andere Postfächer weiterleiten, wodurch dann der Abruf via E-Mail-Programm möglich ist. In einigen Fällen verfallen die Adressen nach einer bestimmten Zeit oder nach einer bestimmten Zahl eingegangener Mails von selbst, in anderen Fällen werden sie manuell abgemeldet oder einfach nicht mehr genutzt. Einen ähnlichen Ansatz benutzen Dienste wie Spamgourmet. Eine Ansicht der empfangenen E-Mail ist bei den meisten Anbietern als Text- und HTML-Version möglich. Vereinzelt ist auch der Empfang und das Herunterladen von E-Mail-Anhängen möglich.